Erntedank 2009
Seit 1994 findet traditionell die Erntedankfeier, in einer Halle auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Olfen oder Vinnum statt, die gemeinsam vom landwirtschaftlichen Ortsverein, der Landjugend und den Landfrauen organisiert wird. In diesem Jahr waren wir bei der Familie Michael Schomberg zu Gast, die ihre neue Betriebshalle ihres Baumschulenbetriebes zur Verfügung stellte.
 

Neu in diesem Jahr war ein von der Landjugend sehr schön gebundenes Wagenrad, welches über dem Altar aufgehängt wurde.

 

Passend zum Beginn des Erntedankgottesdienstes hatten sich die letzten Wolken verzogen. Sehr viele Besucher waren gekommen, um an diesem Gottesdienst teilzunehmen. Pastor Bernd de Bay sprach in seiner Predigt zum Thema: "Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen." Das Caritas-Wohnheim in Olfen wird dieses Jahr den Erlös des Erntedankfestes erhalten. Die Bewohner nahmen auch an dieser Feier teil und bedankten sich nach dem Gottesdienst recht herzlich.
Anschließend ging es nahtlos in ein gemütliches Miteinander über, bei dem die Erwachsenen sich an den Tischen zusammensetzen und beim Mittagessen und Kaffee und Waffeln den Tag verbrachten, während die Kinder unter anderem im Sand spielen konnten. Die Messdiener hatten in diesem Jahr auch einige Spiele vorbereitet.
Ein rundum gelungenes Fest.

Hier einige Impressionen vom Erntedankfest:

 
Viele hatten sich auf den Weg nach Vinnum gemacht.
Die Halle füllte sich immer mehr.
Pastor Bernd de Bay feierte den Gottesdienst mit uns.
 
Die Kinder konnten vorne Platz nehmen.
Eine Bewohnerin des Caritas-Wohnheimes bedankte sich bei allen.
Großer Andrang bei den Wertmarken.
Frisch gegrillte Würstchen im Brötchen teilte die Landjugend aus.
Für Getränke und ein warmes Mittagessen war gesorgt:
Die Messdiener hatten Spiele für die Kinder vorbereitet.
Auch der Sand war sehr begehrt.

Wie in jedem Jahr war auch der Altar in der St. Vitus-Kirche festlich geschmückt:
Erde

Warum ist die Stille so wichtig?
Weil sie wie leerer Ackerboden ist,
bereit, die Saat aufzunehmen.
Wie sollten Samenkörner gedeihen,
fänden sie keinen Grund, keinen Boden,
in dem sie wachsen und leben könnten ...

                   Waltraud Herbstrith

In den Ruhrnachrichten stand am Dienstag, dem 06.Oktober 2009 zu lesen:
Wie bereits oben erwähnt, spendeten wir den Erlös an das Caritaswohnheim in Olfen, am 30. November 2009 fand die Spendenübergabe statt. In den Ruhrnachrichten erschien am 3. Dezember 2009 folgender Artikel:
Quelle: Ruhrnachrichten, 3. Dezember 2009

zurück